Hier gibt es Gedichte ohne Ende von Moewenglanz aus den letzten 10 Jahren. Zeitlich geordnet.

Baum Meditation

(Schnappschuss von Moewenglanz, digital bearbeitet)

 

Zwischen Aschenbecher und Salzstreuer
dunkeln sich Generationen 
herauf
aus dem Wiederum

brennen Vortage
träumen sich Gedanken 
in den Tastendruck

dann online alles

ruhig das Gras
Farben verlaufen sich
im Grau

das sich dreht
als wäre es

Kaffeespiegelung 500

(Schnapschuss von Moewenglanz)


Wirklich kaum Wellen
im Kaffee heute
schade für die
die am Tee nippen 
weil die werden in diesem Falle sehr bald

Noch hängen Buchstaben

wie Wassertropfen am Fenster

Zeitungen klappen und tappen in den Tag

irgendwo soll es ein Lichtjahr geben


eine andere Welt

mit anderen Pommes 

und ganz anderen Cheeseburgern

tanzt noch im Hinterkopf

 

tastet 

schrumpft

vollkommen erfunden

ein Schrumpfexperiment 

im Hohlraum ein Zwirnsfaden

unmerklich gehalten

Dass der Regen aufgehört 
zu träumen beweist
dass wir gläsern
aber nicht weit 
wie ein Baum
der diese Stunden 
live im Einklang hört

dann tastet sich das Geistgelächter 

bis fast ans Ende der Luftblase 
und Träume erhalten sich mit Hilfe von Namen

Oben
obener
obenst
ich du er sie es ...

Gefrorene Blumen klingeln die Tür

sehr hell

sehr strahlend ...