In den letzten Jahren habe ich sehr viele meiner Gedichte installiert, überwiegend in der virtuellen Welt Second Life, denn die ist ein geniales Medium dafür. Man kann dort Gedichte animieren, interaktive Elemente und Töne einbauen und das Gedicht mit dem Avatar erleben.

Mittlerweile sind diese Klanginstallationen verschwunden im virtuellen Nirwana. Jetzt kann man sie "nur" noch lesen, oder Filme über die Installationen anschauen und anhören.

Ich habe hier mal einige zusammengestellt. Weitere folgen!

 

Gedichte visualisieren -- Teil eins